Meine Lieblingssätze / Nummer 1

Welcher Autor kennt sie nicht – Lieblingssätze aus den eigenen Veröffentlichungen (wobei es durchaus auch ein Absatz sein kann), in die er verliebt ist. Ich werde in den kommenden Tagen einige aus meinem in Kürze erscheinenden Krimi („Tödlicher Mut“) vorstellen.
Lieblingssatz Nr. 1:
»Schön, dass du mich nicht ganz vergessen hast«, sagt Gertrude Haverbeck in ihrer unnachahmlichen Art. Sie hält ihm die Hand hin und lässt sie schütteln. Dabei hofft Haverbeck inständig, dass dieser kleine Fehlstart sich nicht wie ein dunkler Schatten auf die gemeinsamen Tage legen wird. Denn aus leidvoller Erfahrung weiß er, dass seine Mutter sehr nachtragend sein kann und gerne auch Kleinigkeiten zu machtvollen Ungetümen aufbläst. Wobei ihm dieser Gedanke sicherlich nur gekommen ist, weil er auf dem Bahnhofsvorplatz neben der Wade einer angsteinflößenden Riesenskulptur steht. (Hinweis: Haverbeck steht auf dem Bahnhofsvorplatz in Westerland)